Carl Sonnenschein Schule

Ein schönes Geburtstagsgeschenk, ein waghalsiger Schülerplan oder nur eine irre Idee? Auf der Suche nach einem schönen, etwas anderen Geburtstagsgeschenk für Frau Ströhmann entstand die Idee. "Herr Schulte, du erzähltest doch mal von so einem Essen in völliger Finsternis. Das wollen wir machen!" Und schon war der Plan geboren. Fleißig sägten die Schüler passende Holzplatten in Fenstergröße und hängten meterlange schwarze Vorhänge vor die Fenster des Klassenraums der 11c. Langsam aber sicher wurde es immer dunkler in der Klasse. Gut, wir mussten jegliche Lichtquelle ausschalten (Kühlschrankbirne und die im Ofen) aber dann war es stockfinster. Jetzt noch ein paar Orientierungspunkte (Leuchtsterne) an wichtigen Elementen verteilt und schon konnte das Training für das Dinner in the Dark beginnen. Und man sah ungefähr so viel. Untitled 1

Nach erfolgreichen Proben konnte die Einladung zum 4-Gänge Menü für Frau Ströhmann und Frau Barendt, als Gast, ausgesprochen werden. Geschickt manövrierten die Schüler (Kellner) durch die Dunkelheit, griffen zielstrebig die richtigen Getränke, sowie Speisen und brachten das Dinner zu einem vollen Erfolg. Das schreit nach Wiederholung.

Am Anfang des Schuljahres ging es los mit unserem Metallprojekt. Doch wo findet man am meisten Metall? Auf dem Schrottplatz natürlich! Zurück in der Schule fingen wir an am Körper und am Kopf zu arbeiten.

  • IMG_1610
  • IMG_1612

  • IMG_1613
  • IMG_1634

Die Füße und Beine sind aus einem alten Trampolin und der Körper ist aus einem alten Fahrradrahmen entstanden. Alte Schrauben vom Zimmermann dienen als Haare und Hufeisen verzieren den Schwanz. Langsam wurd es immer mehr zu einer Skulptur. Autofedern, Zahnräder und Unterleglochbleche sind in seinem Körper verarbeitet und nun steht er hier vor Euch!

IMG 2717

Unser stolzer Vogel-Drachen-Kroko-Dino. Sagt Hallo zu :Rosti Schrott Bird

Bitte nicht füttern oder streicheln. Rosti beißt und spuckt.

Heute, am Montag den 18.4.2016, waren wir in Wetter bei der Firma Bleistahl zu einer Lötfortbildung. Frau Sivalingam und ihre Kollegen haben uns empfangen und uns gezeigt, wie man einen elektronischen Würfel lötet. Wir mussten verschiedene Kleinteile einlöten. U.a. Leuchtdioden, Taster, einen IC und Widerstände. Zum Löten der Bauteile brauchten wir eine ruhige Hand, einen Lötkolben, Feingefühl und Konzentration. In dem IC ist ein Zufallsgenerator versteckt.

image2 image1  IMG 2570

Die Arbeit, die uns gezeigt wurde, war interessant und hat Spaß gemacht. Wir freuen uns schon auf den nächsten Workshop – Thermoverformung, Fräsen und Sägen.

Wir, die Klasse 11a, waren am 1.2.2016 in dem Kino Filmpalast in Iserlohn. Dort haben wir den Film „Mit ganzer Kraft“ angeschaut, denn es waren Schulkinowochen. In dem Film ging es um ein Jungen mit dem Namen Julien. Er ist körperlich behindert und sitzt im Rollstuhl. Sein Vater Paul hält sich von seinem Sohn fern und kommt nicht gut damit klar, dass Julien behindert ist. Julien möchte eine Beziehung zu Paul aufbauen und kommt auf die Idee mit Paul den Ironman zu bestreiten. Das ist ein sehr harter Triathlon, bei dem man bis an seine Grenzen geht. Man muss 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42 km Laufen. Sein Vater weigert sich anfangs, aber mit Hilfe seiner ganzen Familie und seinen Freunden gelingt es Julien ihn zu überzeugen, dass sie es schaffen können. Die beiden trainieren zusammen und nehmen tatsächlich am Ironman teil. Wie es ausgeht? Schaut euch den Film selbst an! Wir fanden den Film sehr gut, denn er hat gezeigt, dass behinderte Menschen nicht immer hilflos sind, sondern ihre Ziele erreichen können, wenn sie mutig und hartnäckig sind. Außerdem wurden tolle Bilder und Aufnahmen von der Kamera eingefangen. Zum Beispiel von Tausenden Schwimmern beim Start des Ironman. Der Film war die ganze Zeit spannend.

 

Eure Klasse 11a

Unser Tag bei Risse & Wilke startete um 9:30 Uhr mit einer netten Einführung in die Betriebsgeschichte durch Herrn Lohölter.

Herr Lohhölter (einer der Chefs) hat uns viele Informationen über die Firma, die Endprodukte und über Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten

gegeben.

Bei einem anschließenden Betriebsrundgang hat uns Herr Schürmann gezeigt wie Stahlbänder gewalzt, geschnitten, veredelt und verpackt werden.

Spannend waren die einzelnen Abläufe. Wir waren fasziniert und beeindruckt von der Größe des Betriebs, dem Gewicht der einzelnen Stahlbänder und der Arbeitslautstärke. Ein sehr interessanter Morgen. Wir danken der Firma Risse & Wilke für diesen Eindruck.


Aktuelle Termine

23 Dez
Weihnachtsferien
23. Dez 2019 - 06. Jan 2020
7 Jan
Schulbeginn
07. Jan 2020

Bild des Monats

Keine Bilder!



Förderschule des Märkischen Kreises

Schwerpunkt "Geistige Entwicklung"
Primar- und Sekundarstufe I und II
logo mknew

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte stimm der Verwendung von Cookies zu.