Carl Sonnenschein Schule

Wählen Sie eines der unten angeführten News-Themen, dann den Beitrag zum Lesen.

Wenn in ganz Sümmern an einem Samstag vor Weihnachten die Parkplätze extrem knapp werden - dann ist Weihnachtsmarkt an der Carl-Sonnenschein-Schule! Auf den Fluren und in den Klassen drängten sich die Besucher und versuchten, Weihnachtskarten, Gestecke, Kunst oder Plätzchen zu ergattern. Weihnachtsmarkt20004

Schon seit Monaten hatten die Schülerinnen und Schüler im Arbeitslehre-Unterricht in den Werkräumen oder den Lehrküchen für den traditionellen Markt gearbeitet. Der Erlös geht wie immer an den Förderverein, der eine Vielzahl von schulischen Projekten unterstützt.

Weihnachtsmarkt20010

Nach dem Einkauf konnten die Besucher unter einer großen Bandbreite an kulinarischen Angeboten wählen: Reibekuchen, Champignons, Würsten, Crepes und natürlich Kaffee und Kuchen waren sehr gefragt.

Weihnachtsmarkt20001

 

Für Unterhaltung sorgte natürlich unsere Charly-Sunshine-Band und ein ehemaliger Schüler trat auf: Philipp Wirmer sorgte mit Songs zur Gitarre für ein kleines und feines Konzerterlebnis auf dem oberen Flur. Ergänzt wurde das musikalische Programm durch weitere Bands aus der Umgebung. Vielen Dank dafür!

Weihnachtsmarkt20003Weihnachtsmarkt20009

Viele ehemalige Schülerinnen und Schüler und natürlich auch Lehrerinnen und Lehrer, die einmal bei "Carl-Sonnenschein" waren, nutzten den Weihnachtsmarkt, um alte Geschichten und Erinnerungen aufleben zu lassen.

Weihnachtsmarkt20002

In 2 Jahren ist es wieder so weit: Dann kommt der Weihnachtsmarkt 2020!

engel

Ritterschlag der Klasse 5 auf der Burg Altena

comp2 20181030 110310

In den letzten Wochen haben wir uns mit dem Leben im Mittelalter

beschäftigt. Das Leben der Ritter fanden wir besonders spannend. Vor allem wollten wir wissen, wie man früher zum Ritter wurde.

Deshalb haben wir die Burg Altena besucht, um dort durch die Führung „Vom Knappen zum Ritter“ mehr zu erfahren.

Beeindruckt waren wir zunächst von der Burg, die hoch oben auf einem Berg in Altena liegt.

Zum Glück mussten wir nicht den Berg zur Burg hinaufaufsteigen, sondern konnten mit dem Erlebnisaufzug durch den Berg nach oben fahren.

Auf der Burg angekommen wurden wir freundlich von dem Museumsführer Andre` empfangen, der uns etwas über die Burg und die Rittertugenden Treue, Tapferkeit, Aufrichtigkeit erzählte.

Andre´sagte, dass auch wir heute zu Rittern geschlagen werden. Das fanden wir natürlich super. Aber vorher mussten bei verschiedenen Prüfungen Rittertugenden beweisen.

So konnten wir beispielsweise beim Armbrustschießen und beim Balancieren über ein tiefes Loch zeigen, wie mutig und tapfer wir sind.

Wir stellten wir fest, dass die Ausbildung zum Ritter gar nicht so einfach war.

Nachdem wir alle Prüfungen bestanden und den Rittereid geleistet hatten, kam der Höhepunkt - wir wurden in der Burgkapelle zu Rittern geschlagen!

  • comp2_20181030_103539
  • comp2_20181030_110310

  • comp2_20181030_111838
  • comp2_20181030_112314

  • Wald1
  • Wald2

  • Wald3
  • Wald4

Hier seht Ihr die fleißige Klasse 1b, wie sie im Wald schon Bastelmaterial für den Weihnachtsmarkt sammelt. Wer also wissen möchte, was aus Moos, Stöcken, Rinde und Co geworden ist, wird unseren Weihnachtsmarkt besuchen müssen.

Den Geranien, Margeriten und vielen anderen Pflanzen hätte ein Schauer sicher nicht geschadet - die Besucherinnen und Besucher des Grünen Tages konnten ihre Auswahl aber in diesem Jahr ohne feuchte Überraschungen von oben treffen. Nachdem bei der Ankunft der Schüler schon ein heftiger Regenschauer niedergegangen war, wurde die Traditionsveranstaltung ins Schulgebäude verlegt.

DSC 0048

Für die neue Schulleiterin Claudia Fritz war es eine Premiere: Sie konnte zum ersten Mal die Traditionsveranstaltung gemeinsam mit der Charly-Sunshine-Band eröffnen.DSC 0043

Neben den vielen Pflanzen, die vor allen Dingen von den Schülerinnen und Schülern der Garten AG mit ihrer Lehrerin Hedwig Stankiewicz in den schuleigenen Gewächshäusern gezogen wurden, gab es auch Blumenstecker aus Holz und Metall, die ebenfalls im Unterricht hergestellt worden waren.

IMG 2754

 Neben der Band traten auch die "Dance Teens" auf. Die Zuschauer belohnten die Show mit Riesenapplaus.

IMG 2808

Übrigens brauchte auch niemand hungrig nach Hause gehen: Waffeln und Würstchen waren der Renner bei den vielen Besucherinnen und Besuchern.
Für die Schülerinnen und Schüler gab es im "Gelben Haus" wieder ein großes Spieleangebot.

 Fotos: Arijon, Klasse 12a

 

  • comp2_CIMG3515
  • comp2_CIMG3521

  • comp2_comp2_IMG_4442
  • comp2_comp2_IMG_4469

Kurz vor den Osterferien stürmte die gesamte Unterstufe mit fast 60 SchülerInnen sowie Integrationskräften, Bufdi`s und Lehrern das Kiki Island.

Nur für uns hatte das Kiki Island geöffnet. Alle Spielgeräte wurden begeistert ausprobiert und genutzt. Zwischendurch haben alle gemeinsam gefrühstückt. Ziemlich schnell ging es dann aber wieder weiter zu den Spielgeräten. Sehr schön war zu sehen, dass viele SchülerInnen über sich hinausgewachsen sind und einige Erfolgserlebnisse vorzuweisen haben, nach dem Motto: Mut tut gut.

Es war ein harmonischer und schöner Vormittag.

Unterkategorien

Die aktuellen Nachrichten vom Joomla!-Team

Aktuelle Termine

19 Dez
Adventsfenster
19. Dez 2018 18:30 - 19:30
28 Feb
5 Mär
beweglicher Ferientag
05. Mär 2019

Bild des Monats

Keine Bilder!



Förderschule des Märkischen Kreises

Schwerpunkt "Geistige Entwicklung"
Primar- und Sekundarstufe I und II
logo mknew

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte stimm der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen